Willkommen bei Yoga Plus

Ich heiße Dich ganz herzlich Willkommen auf der Webseite von Yoga Plus in Regensburg.

Yoga ist tiefe Atmung
Yoga ist Freude an bewusster Bewegung
Yoga ist nachhaltige Entspannung
Yoga enthüllt eine subtile, lebendige Kraft in Dir

Meine Kurse und Stunden finden zur Zeit im Raum und Online statt.

Für Yoga zu flexiblen Zeiten, gibt es das monatliche Abo Yoga + Lebensfreude.

Die Hatha Yoga Kurse sind zertifiziert durch die Zentrale Prüfstelle Prävention. Eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist möglich.

Ich freue mich von Dir zu hören!

Yoga Plus Blog

Heute gibt es für dich einen Spruch.

Du bist nicht auf der Erde, um unglücklich zu werden. Doch Glück ist allein der innere Friede, Lern ihn finden. Du kannst es.


Siddhartha Gautama Buddha


Heute gibt es für dich die Yoga Sequenz vom F-O-N Yoga Abend.

Beschreibung

Strecke deine Arme nach vorne aus und beginne mit dem einklappen der Finger, Daumen und Handgelenke. Die Ellenbogen beugen und die Fäuste Richtung Schulter bringen. Die Ellenbeugen zeigen nach oben, nun strecke deine Hände und Arme zur Seite aus.

Die Handflächen drehen nach oben und auch die Arme bewegen sich nach oben, über dem Kopf dürfen sich die Fingerspitzen gerne berühren. Mit den Handflächen nach unter führe die Hände vor den Bauch. Bleibe hier für ein bis zwei Atemzüge und stelle dir eine Energiekugel zwischen deinen Handflächen und deiner Körper Rückseite vor.

Komme bitte in eine leichte Kätsche und bringe deine Arme zur Seite, bewege den Oberkörper von links nach rechts im Wechsel. Bewegung in alle Richtungen, nach einer Zeit verlagere auch dein Gewicht von einer Seite auf die andere Seite.

Komme bitte in eine Vorwärtsbeuge, dein linker Arm bleibt am Boden und der rechte Arm strebt Richtung Zimmerdecke. Seitliche Drehung – komme mit dem rechten Arm wieder nach unten und der linke Arm geht über die Seite nach oben. Der linke Arm kommt wieder zurück.

Der Oberkörper kommt nach oben und die Arme schwingen mit nach oben, der Oberkörper kommt zurück nach unten. Deine Arme schwingen nach hinten oben weiter. Richte die nochmal auf und die Arme schwingen mit. Komme zurück nach unten und lasse die Arme Richtung Boden sinken.

Vorwärtsbeuge mit Pendelbewegungen von Oberkörper, Kopf und Armen auf die linke und rechte Seite. Richtige dich durch diese Bewegung langsam wieder auf.

Heute gibt es für dich eine Übung zum Thema Verzeihen.

An Zorn festhalten ist wie Gift trinken und erwarten, dass der Andere dadurch stirbt.“

Buddha

Es gibt manchmal ungeklärte Konflikte in der Vergangenheit, Schuldzuweisungen und der Wunsch nach Vergeltung und Rache, das kann Stress erzeugen und es kann zur Verbitterung und Frust führen. Verlieren tun man dabei aber meistens nur, seine Gesundheit, die innere Mitte, seine Lebensfreude.

Übung:

Denke an einen Menschen, dem Du bisher noch nicht verziehen hast, warum auch immer. Folgende vier Sätze, laut oder leise gesprochen, können Dir dabei helfen, dieses Thema für Dich für immer heilsam zu klären.

Ich vergebe Dir, was Du mir angetan hast.
Ich vergeben mir, was ich Dir angetan habe.
Ich vergebe Dir, was Du dir angetan hast.
Ich vergebe mir, was ich mir angetan habe.

Wiederhole dieses Ritual täglich, solange Du immer noch ein Gefühl der Schuld bei Dir oder eine Schuldzuweisung gegenüber der anderen Person verspürst.