Rauhnächte

Tag 12

04./05. Januar

Nacht der Wunder

04./05. Januar ~ Dezember (Schütze) ~ NACHT DER WUNDER

Heute ist wieder eine Schlüsselnacht. Hier kannst Du alles, was in den vergangenen Nächten

nicht gut gelaufen ist, auflösen.

Dein Ritual für heute

  • Schreibe alles Negative auf und verbrenne den Zettel.
  • Reinigungsmeditation
  • Räuchern

Deine Fragen

  • Was ist in den letzten 12 Nächten nicht gut gewesen?
  • Was belastet mich noch?
  • Was soll noch gereinigt werden?

Deine Träume

  • Wie war die Stimmung? Wie war das Wetter? Wen habe ich getroffen?
  • Was ist mir heute widerfahren?
  • Welchen Samen möchte ich heute säen?

Deine Yoga- oder Meditationsübung

Atemübung – Wechselatmung

Wirkung

Körperlich:

  • Wechselatmung hilft, die Lungenkapazität zu erhöhen und die Atmung unter Kontrolle zu bringen.
  • Hilft die Nasendurchgänge zu öffnen
  • Wirkt harmonisierend auf alle Körpersysteme

Energetisch:

  • Alle 72000 Nadis werden geöffnet, so daß Prana, die Lebensenergie, besser fließen kann.
  • Insbesondere Ida, Pingala und Sushumna werden geöffnet, Sonnen- und Mondenergie in Ida und Pingala harmonisiert.
  • Durch die Öffnung der Sushumna kann das Prana in die höheren Chakras fließen.
  • Durch Konzentration kann man das Prana hinschicken, wo man es haben möchte.

Geistig:

  • Wechselatmung fördert die Konzentrationsfähigkeit und bereitet den Geist auf die Meditation vor.
  • Wechselatmung hilft, zur inneren Ruhe und Kraft zu finden.
  • Emotionelle Ungleichgewichte werden umgewandelt in das ruhige Gefühl der Stärke und Kraft.

Schritt für Schritt Anleitung im Video

Idee zum Journaling für heute

Was möchtest du in 2023 zum ersten Mal tun?

Womit fängst du dieses Jahr an? Oder was machst du zum ersten Mal?

Zünde eine Kerze an und wenn du magst, schau eine Weile in die Flamme, um dich zu sammeln. Dann beginne zu schreiben. Mindestens 5 Minuten am Stück. Versuche den Stift nicht abzusetzen – auch wenn das bedeutet, dass du zwischendurch immer mal wieder den Satz zu Papier bringst: “Keine Ahnung, was ich noch schreiben soll.”