Virasana – der Heldensitz

Vira bedeutet Held, Kämpfer, Kieger.

Asana bedeutet der Sitz.

Wirkung:

Der Heldensitz kann Schmerzen, Schwellungen und Spannungsgefühle in Beinen lindern, macht die Fuß-, Knie-, und Hüftgelenke beweglich, verbessert Steißbeinprobleme lindert Fersensporn-Beschwerden und macht dich wieder munter.

Ausführung 1. Variante

Hilfsmittel:

Handtuch, Decken, Kissen

Anleitung:

Ausgangspunkt ist der Vierfüßlerstand, wobei die Knie eng beieinander sind. Achte darauf, dass die Füße auf dem
Fußrücken aufliegen.

Wenn du merkst, dass die Dehnung für deinen Fußrücken zu viel ist, dann rolle dir ein Handtuch zusammen und lege es dir unter deinen Fußrücken.

Bei zu viel Spannung in den Oberschenkeln lege dir ein Kissen oder zusammengerollte Decke zwischen Fersen und Gesäß.

Richte dich auf vom Steißbein bis zum Kopf, so schaffst du Länge für deine Wirbelsäule.

Ausführung 2. Variante

Anleitung:

Ausgangspunkt ist der Vierfüßlerstand, wobei die Knie eng beieinander sind. Achte darauf, dass die Füße auf dem
Fußrücken aufliegen. Die Oberschenkel rotieren leicht nach innen.

Eine Möglichkeit: Setzen dich auf den Fersen ab.

Weitere Möglichkeit: Nehme die Füße mehr als hüftbreit auseinander und bringe dein Gesäß zwischen den Füßen zum Boden.

Richte dich auf vom Steißbein bis zum Kopf, so schaffst du Länge für deine Wirbelsäule.